Archiv des Monats Januar 2019

*ENTFÄLLT* Elternabend (EA): Autismus und Geschwister – Elternabend zur Planung eines „Geschwisterworkshops“

Elternabend (EA): Geschwister und Autismus
(Planung Geschwisterworkshop)
Termin: *Entfällt* 03. Juni, 19:00 bis 21:00 Uhr
Moderator_innen: Nina Homann, Fachlicher Leiterin KVA
Hannah Buscher,Team Förderung KVA
Interessant für: Eltern | Angehörige

Inhalt:Die Einbeziehung des Umfelds sehen wir als notwendigen Bestandteil einer gelungenen Förderung. Während die Elternberatung mittlerweile ein etablierter Bestandteil der Autismusspezifischen Förderung ist, kommt die Auseinandersetzung mit der Rolle der Geschwister häufig noch zu kurz. Der „Geschwisterworkshop“ soll einen Rahmen schaffen, in dem Geschwisterkinder als eigene Person mit ihren Sorgen, genauso wie mit ihren individuellen Stärken im Mittelpunkt stehen und sich darüber hinaus mit anderen Geschwistern von autistischen Kindern austauschen können. Wir möchten bereits bestehende Projekte vorstellen, die sich diesem Thema zugewandt haben und sie dazu einladen bei der Planung eines „Geschwisterworkshops“ im KVA-B mit ihren Ideen und Wünschen mitzuwirken.

<< Zurück zur Programmübersicht

Themenabend Nr. 8/2019: Ein bisschen Spaß muss sein! -Beziehungsaufbau und Förderung der Kooperationsbereitschaft bei Kindern mit Autismus-

Themenabend Nr. 10: Ein bisschen Spaß muss sein!
-Beziehungsaufbau und Förderung der Kooperationsbereitschaft bei Kindern mit Autismus- (Workshop)
Termin: 21. November, 17:00 bis 20:00 Uhr
Referent_innen: Ina Schneeweiß, Team Förderung KVA
Jenny von Rosen,Team Förderung KVA
Interessant für: Eltern | Angehörige

Inhalt:Neurotypisch entwickelte Kinder sind von Natur aus an Interaktion und Kommunikation mit Mutter und Vater interessiert. Für viele Kinder ist es das Größte, wenn es von seinen Eltern angelächelt wird, insofern ihm etwas gut gelungen ist. Dieser belohnende Effekt ist die Grundlage für motiviertes Lernen und stetige Weiterentwicklung. Bei Kindern aus dem Autismus-Spektrum ist dieses Interesse an Interaktion auf den ersten Blick häufig nicht zu beobachten. Viel eher stehen wiederkehrende stimulierende Verhaltensweisen und/oder einer Überfixierung auf Spezialinteressen im Fokus der Beschäftigung. Eltern sowie andere Bezugspersonen beschreiben Schwierigkeiten in der Umsetzung von Interaktionsangeboten. Wir zeigen ihnen in unserem Workshop eine mögliche Strategie zur Überwindung von Interaktionsschwierigkeiten bei Kindern mit ASS. Dargestellte Inhalte sollen in ihren persönlichen Alltag transferiert werden und ihre individuelle Eltern-Kind- Beziehung stärken.

<< Zurück zur Programmübersicht

Themenabend Nr. 7/2019: Autismus und Kommunikation

Themenabend Nr. 7: Autismus und Kommunikation
Termin: 24. Oktober, 17:00 bis 20:00 Uhr
Referent_innen: Bettina Wunderlich, Team Förderung KVA
Elke Möller, SPZ Tempelhof
Interessant für: Eltern | Angehörige

Inhalt: Das Verstehen und Mitteilen sind wesentliche Bestandteile der Kommunikation. Menschen im Autismus-Spektrum zeigen in ihrer Kommunikation und in ihren sprachlichen Fähigkeiten vielfältige Besonderheiten. Dazu gehören unter anderem eingeschränkte Möglichkeiten in der Kontaktaufnahme und Dialogfähigkeit, Schwierigkeiten beim Verstehen und Verarbeiten von Gesagtem, eingeschränkte Effektivität der Kommunikation sowie grundlegende Probleme beim Einstieg in die Verbalsprache. Manche Menschen entwickeln überhaupt keine funktionale Sprache. Häufig wird dadurch der Austausch mit der Umwelt zu einer großen Herausforderung im Alltag. Nach einer Einführung in die autismusspezifischen Besonderheiten in der Kommunikation wird in dieser Veranstaltung ausführlich auf die Methoden, Mittel und Umsetzung Unterstützter Kommunikation bei wenig- bis nichtsprechenden Menschen mit ASS eingegangen.

<< Zurück zur Programmübersicht

Themenabend Nr. 6/2019: Autismus – Stereotypien und Zwänge

Themenabend Nr. 6: Autismus – Stereotypien und Zwänge
Termin: 19. September, 17:00 bis 20:00 Uhr
Referent_innen: Hannah Buscher, Team Förderung KVA
Sarah Richter, Team Förderung KVA
Interessant für: Eltern | Angehörige | Menschen mit Autismus

Inhalt: Einige Autist_innen können viel Zeit mit Wiederholungen von immer gleich ablaufenden Bewegungen oder Handlungsabläufen (Stereotypien) verbringen. Manche Betroffene lieben Rituale im Alltag oder haben ein hohes Bedürfnis nach Gleichförmigkeit ihrer Umwelt. In dieser Veranstaltung wird ein allgemeiner Überblick über das Thema Zwänge und Stereotypien sowie deren Abgrenzung voneinander gegeben. Es wird zudem beschrieben, wie diese Themen mit Autismus verbunden sind, welchen Zweck sie womöglich erfüllen und wie man mit stereotypen Verhaltensweisen umgehen kann.

<< Zurück zur Programmübersicht

Themenabend Nr. 5/2019: Autismus und Mädchen, Frauen, genderqueere Personen

Themenabend Nr. 5: Autismus und Mädchen, Frauen, genderqueere Personen
Termin: 22. August, 17:00 bis 20:00 Uhr
Referent_innen: Anne Bota, Team BEW KVA
Susanne Barath, Team Förderung KVA
Interessant für: Eltern | Angehörige | Menschen mit Autismus

Inhalt: Oftmals werden Mädchen, Frauen und genderqueere Personen im Autismus-Spektrum erst sehr spät und seltener als Jungs/ Männer diagnostiziert, was dazu führen kann, dass damit zusammenhängende Leiden wie Depressionen und Praktiken wie selbstverletzendes Verhalten für lange Zeit unbehandelt bleiben, oder falsch diagnostiziert werden. In der Fachwelt wird jedoch gleichzeitig darüber diskutiert, dass das Verhältnis diagnostizierter Jungs/Männer zu Mädchen/Frauen anstatt wie bisher angenommen, nicht bei 6-8:1 sondern bei 4:1 oder gar 2,5:1 liegt. Warum ist das so? Ist Autismus bei Frauen anders als bei Männern? Wird Autismus von Autistinnen anders erlebt als von Autisten? Gibt es Unterschiede? Wenn ja, welche und warum? Während dieses Themenabends soll zunächst aufgezeigt werden was es für Mädchen, Frauen und genderqueere Autist_innen bedeuten kann durch das Diagnose-Raster zu fallen und wie Genderstereotype dies begünstigen. Diesbezüglich ist auch angedacht Mädchen, Frauen und genderqueere Autist_innen von ihren Erfahrungen berichten zu lassen. Ein weiteres wichtiges Thema in diesem Zusammenhang, auf das Aufmerksam gemacht werden wird, ist die Praxis des Camouflageing und die Auswirkungen dessen, für die Betroffenen.

<< Zurück zur Programmübersicht

Themenabend Nr. 4/2019: Herausfordernde Verhaltensweisen

Themenabend Nr. 4: Herausfordernde Verhaltensweisen
Termin: 20. Juni, 17:00 bis 20:00 Uhr
Referent_innen: Hannah Buscher, Team Förderung KVA
Susanne Barath, Team Förderung KVA
Interessant für: Eltern | Angehörige | Menschen mit Autismus

Inhalt: In dieser Veranstaltung geht es darum, das Thema „Herausfordernde Verhaltensweisen und Autismus“ von unterschiedlichen Seiten her zu beleuchten. Im theoretischen Teil werden Informationen gegeben, wie herausfordernde Verhaltensweisen definiert werden, welche Ursachen zugrunde liegen und welche Umgangsformen für schwieriges Verhalten passend sein können. Neben der Analyse herausfordernder Verhaltensweisen wird es auch darum gehen, wie diesen vorgebeugt werden kann und welche Strategien sich bewährt haben. Im praxisbezogenen Teil des Abends wollen Ihnen die theoretischen Modelle zur Hypothesen- und Strategieerarbeitung mit Fallbeispielen und Übungen näher bringen.

<< Zurück zur Programmübersicht

Themenabend Nr. 3/2019: Autismus, Sexualität und Partnerschaft

Themenabend Nr. 3: Autismus, Sexualität und Partnerschaft
Termin: 09. Mai, 17:00 bis 20:00 Uhr
Referent_innen: Anne Bota, Team BEW KVA
Andrzej Profus, BA Soziale Arbeit
Interessant für: Eltern | Angehörige | Menschen mit Autismus

Inhalt: Wie gestaltet sich der sexuelle Entwicklungsprozess bei Menschen im Autismus-Spektrum? Wie lässt sich Kommunikation im Kontext von Sexualität gestalten, die gewährleistet, dass auf die Bedürfnisse aller Beteiligten eingegangen und gleichzeitig Grenzen beachtet und nicht überschritten werden? Was gibt es für Möglichkeiten mit missverständlichen Situationen, wie dem Flirten, nonverbalen Codes, Beziehungs-erwartungen oder anscheinend natürlichen Abläufen bei sexuellen Handlungen umzugehen? Wie kann mit der Tatsache, dass manche Menschen keine sexuelle Anziehung verspüren, oder kein Interesse an sexuellen Praktiken haben, umgegangen werden? Ist ein Bedürfnis nach romantischen Beziehungen etwas das alle Menschen haben?
Im Rahmen dieser Veranstaltung wollen wir diesen und weiteren Fragen rund um die Themen Sexualität, Liebesbeziehungen, Partner_innenschaft und Elternschaft Raum geben.

<< Zurück zur Programmübersicht

Themenabend Nr. 2/2019 Plan haben! TEACCH in der Praxis

Themenabend Nr. 2: Plan haben! TEACCH in der Praxis (Workshop)
Termin: 07. März 17:00 bis 20:00 Uhr
Referent_innen: Nina Homann, Fachliche Leiterin KVA
Jill v. Lautz-Cauzanet, Team Förderung KVA
Interessant für: Eltern | Angehörige | Menschen mit Autismus

Inhalt: Mit wachsendem gesellschaftlichem Interesse am Thema Autismus, steigt auch die Anzahl unterschiedlicher Therapie- und Fördermöglichkeiten.
Als ein bewährtes Konzept zur Förderung von Menschen mit Autismus und in ähnlicher Weise kommunikationsbeeinträchtigter Menschen, hat sich der TEACCH-Ansatz in der Praxis etabliert. TEACCH (Treatment and Education of Autistic and related Communication handicapped CHildren) basiert auf dem fundierten Wissen um die Besonderheiten der Wahrnehmung und der Informationsverarbeitung von Menschen mit Autismus. Das übergeordnete Ziel von TEACCH ist es, eine größtmögliche Selbstständigkeit mit Hilfe von Strukturierung und Visualisierung zu erreichen. Auf Basis einer umfassenden und ganzheitlichen Analyse, werden konkrete, meist visuelle Hilfestellungen entwickelt und in den Alltag integriert. Mit diesem Workshop wollen wir zusammen mit Eltern und Angehörigen Hilfen für den Alltag erstellen und sie ermutigen diese auch Zuhause, in der Kita, Schule, Wohneinrichtung oder Arbeit anzuwenden bzw. auszubauen.

<< Zurück zur Programmübersicht

Themenabend Nr. 1/2019: Grundlagen Autismus

Themenabend Nr. 1: Grundlagen Autismus
Termin: 24. Januar, 17:00 bis 20:00 Uhr
Referent_innen: Lilian May, Team Förderung KVA
Jill v. Lautz-Cauzanet, Team Förderung KVA
Interessant für: Eltern | Angehörige | Menschen mit Autismus

Inhalt: Autismus ist ein Bereich, der seit vielen Jahrzehnten in der wissenschaftlichen Forschung und in der Gesellschaft behandelt wird. Auch wenn es bei den Ursachen kaum neue Erkenntnisse gibt, verändert sich doch der Blick auf Autismus allgemein. Dies hängt unter anderem auch mit der zunehmenden Diversität in der Darstellung von Autismus in den Medien zusammen. Durch die Impulse von Selbsthilfegruppen erwachsener Menschen mit Autismus wird zudem auch die Sichtweise von Autismus als Störung hinterfragt.

An diesem Themenabend werden grundlegende Informationen zum Thema Autismus vermittelt. Es werden Häufigkeit des Auftretens, Geschichte des Autismus und die typische Symptomatik besprochen. Außerdem werden wir eine Übersicht der Anlaufstellen zur Diagnostik sowie gängige Diagnoseverfahren geben. Darüber hinaus werden Themen wie Entwicklung der Selbständigkeit, hirnorganische Besonderheiten und die besondere Wahrnehmung bei Menschen mit Autismus aufgegriffen.

<< Zurück zur Programmübersicht

Programm Themenabende Autismus 2019

Die Reihe Themenabende richtet sich an Angehörige von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus und an Menschen mit Autismus selbst. Auf Wunsch können weitere Bezugspersonen und Fachleute mit angemeldet werden.

Übersicht:

Nr. Titel Termin
1 Grundlagen Autismus (Details) 24.01.2019
2 Plan haben! TEACCH in der Praxis (Workshop) (Details) 07.03.2019
3 Autismus, Sexualität und Partnerschaft (Details) 09.05.2019
4 Herausfordernde Verhaltensweisen (Workshop) (Details) 20.06.2019
5 Autismus und Frauen (Details) 22.08.2019
6 Autismus – Stereotypien und Zwänge (Details) 19.09.2019
7 Autismus und Kommunikation (Details) 24.10.2019
8 Ein bisschen Spaß muss sein!
-Beziehungsaufbau und Förderung der Kooperationsbereitschaft bei Kindern mit Autismus- (Workshop) (Details)
21.11.2019
EA Autismus und Geschwister
Elternabend zur Planung eines „Geschwisterworkshops“ (Details)

*ENTFÄLLT*

03.06.2019

Nähere Informationen zu den einzelnen Themenabenden finden Sie in unserem Gesamtprogramm bzw. über den Link „Details“.

Download Gesamtprogramm 2019

Download Anmeldebogen zu einem Themenabend

…weiterlesen